Traubenkernextrakt OPC Herstellung       
OPC stellt also den Traubenkernextrakt aus roten Weintraubenkernen dar. Diese Kerne sind bereits seit Beginn der Weinherstellung als „Abfallprodukt“ bekannt. Lange Zeit wurde ihnen jedoch keine Beachtung geschenkt, da es bei der Weinherstellung in erster Linie um den Wein und nicht die Traubenkerne ging.
Heute sieht die Sache etwas anders aus. Bei der Herstellung bzw. Gewinnung von OPC werden die Trauben gekeltert, so dass die Traubenkerne als Rest zurückbleiben. Anschließend werden sie gepresst, um Traubenkernöl herzustellen.
Übrig bleiben zu guter Letzt die Schalen der Traubenkerne, die einen hohen Gehalt an OPC aufweisen. Zur Gewinnung des notwendigen Traubenkernmehls werden die Schalen der Traubenkerne gemahlen und der Inhalt in Kapselhüllen abgefüllt.
Traubenkernextrakt OPC Anwendung
Bereits in der Antike wurden Trauben zur Produktion von Wein verwendet. Sie können außerdem als Frischobst, frischer Saft oder getrocknet als Rosinen verzerrt werden. Wein galt auch im Römischen Reich, im Mittelalter und danach als eines der bedeutendsten Heilmittel der Welt.
Da jedoch die Menge an OPC beim normalen Verzehr von Weintrauben bzw. traubenhaltigen Speisen und Getränken nicht ausreicht, wird OPC heute in reiner Form als Nahrungsergänzungsmittel hergestellt und angeboten. Die heilende Substanz, d.h. der Traubenkernextrakt, befindet sich in vielen Blättern, Rinden, Schalen oder Fruchtkernen.
Nicht alle Pflanzen und Früchte, die OPC enthalten, können wir verzehren. Doch viele der OPC haltigen Nahrungsmittel, die wir verzehren könnten, sind heute komplett aus unserer Nahrungskette verschwunden. Aus diesem Grund ist es möglich, OPC als Nahrungsergänzungsmittel zusätzlich zur gewohnten Ernährung einzunehmen, so dass der Körper ausreichend mit Nährstoffen und Vitaminen versorgt wird.
Traubenkernextrakt OPC Wirkung
Trauben sind anfällig für Fäule und müssen sich daher besonders gut vor Fremdstoffen bzw. Eindringlingen schützen können. OPC dient dazu, den Nährstofftransport in der Traube zu optimieren.
Gleiches passiert mit unseren Zellen im Körper, wenn wir OPC zu uns nehmen. Aus diesem Grund wird OPC häufig auch als Anti-Aging Produkt bezeichnet. OPC wirkt wie ein Rostschutzmittel von innen, das unseren Körper mit Molekülen versorgt, die uns vor Krankheiten schützen.
Wie bekannt ist, loben viele die positive Wirkung von einem Gläschen Rotwein am Tag. Dieser positive Effekt lässt sich nun ganz einfach erklären. OPC befindet sich auch im Rotwein. Tatsächlich verdünnt Rotwein nicht nur das Blut sondern stärkt auch die Blutgefässe, so dass Herzkrankheiten, wie zum Beispiel einem Herzinfarkt, vorgebeugt wird.
Da man jedoch mindestens zwei Liter Rotwein trinken müsste, um den täglichen OPC-Bedarf des Körpers zu decken, erklärt sich von selbst, dass Rotwein allein nicht das Heilmittel sein kann. Sinnvoll ist es, dem Körper das OPC als Nahrungsergänzungsmittel zuzuführen.
OPC gelangt innerhalb von Minuten über die Schleimhäute und den Magen ins Blut und somit zu jedem Organ und jedem Gewebe. Schon nach 45 Minuten erreicht es die höchste Konzentration und bleibt insgesamt 72 Stunden im Körper.
Traubenkernextrakt OPC Dosierung und Nebenwirkungen
Traubenkernextrakt wird normalerweise als Kapseln eingenommen. In den Kapseln ist der Traubenkernextrakt wiederum als Pulver enthalten. Die empfohlene Tagesdosis beträgt zwei Milligramm täglich, pro Kilogramm Körpergewicht.
Das würde bei einem Körpergewicht von 60 Kilogramm bedeuten, es sind täglich 120 mg Traubenkernextrakt einzunehmen. Jedoch kann durch körperliche Belastungen, auch häufig die doppelte oder dreifache Menge notwendig sein. Am besten sind OPC Kapseln vor oder zwischen den Mahlzeiten einzunehmen. Nebenwirkungen sind keine bekannt.
Traubenkernextrakt OPC mit Vitamin C
Wer die Wirkung von OPC noch verstärken möchte, kann zusätzlich Mineralien und Vitamine zu sich nehmen. OPC erhöht die positive Wirkung anderer lebenswichtiger Substanzen. Somit bleibt Vitamin C in Kombination mit OPC etwa zehnmal länger aktiv im Körper.
Traubenkernextrakt OPC Kapseln
Traubenkernextrakt befindet sich in verschiedenen Lebensmitteln, so zum Beispiel in:

  • Trauben / Traubenkernen
  • Rotwein
  • Erd- oder Kokosnüssen
  • Ginkgoblättern
  • Äpfeln
Als Alternative, um die gewünschte, für den Körper notwendige, Dosierung zu erhalten, empfiehlt es sich konzentrierten Traubenkernextrakt als Nahrungsergänzungsmittel in der Form von Kapseln einzunehmen. So werden die Traubenkerne gemahlen und als Kapseln dosiert, die täglich eingenommen werden.